Kino CameoErscheinungsbild, Website, Gebäudebeschriftung
Kino CameoErscheinungsbild, Website, Gebäudebeschriftung
Kino CameoErscheinungsbild, Website, Gebäudebeschriftung

Kino Cameo

Im Kino Cameo sind seit Herbst 2015 an sechs Spieltagen pro Woche Leckerbissen aus der neueren und älteren Filmgeschichte sowie aktuelle Studiofilme als Winterthurer Premieren zu sehen.

Zum kompakten Baukörper des Kino Cameo, stellt sich der ebenso einfache wie starke Schriftzug. Die abgeschrägten Kanten erzeugen ein optisches Kippmoment, suggerieren Räumlichkeit und nehmen das Thema der Projektion subtil auf. An der homogen glänzenden Fassade im warmen Dunkelgrau, hebt sich die Neon-Leuchtschrift ab.

Konzeption und Gestaltung des gesamten visuellen Auftritt von Schriftzug und Programm über Website bis zur Gebäudebeschriftung in Neon.

> Zur Website

Konzeption und Gestaltung: Alexandra Noth und Janine Peter
Programmierung Website: Indyaner
Bilder der Eröffnung: Samuel Kellenberger

Kino CameoErscheinungsbild, Website, Gebäudebeschriftung
Kino CameoErscheinungsbild, Website, Gebäudebeschriftung
Kino CameoErscheinungsbild, Website, Gebäudebeschriftung
Kino CameoErscheinungsbild, Website, Gebäudebeschriftung
Kino CameoErscheinungsbild, Website, Gebäudebeschriftung
Kino CameoErscheinungsbild, Website, Gebäudebeschriftung